Sehenswürdigkeiten der Normandie – Discover-Normandy

Das Museum Historial de la Grande Guerre – Erinnerungsstätte an den Ersten Weltkrieg

Das Museum Historial de la Grande Guerre

Wo sich heute eine friedliche und idyllische Hügellandschaft erstreckt, tobte im Jahr 1916 eine der fürchterlichsten Schlachten der Geschichte. Während der fünf Monate dauernden Kämpfe wurden mehr als eine Million Soldaten aus Deutschland, Frankreich und England getötet, verwundet oder wurden vermisst. Im Zentrum der Schlacht lag die kleine Stadt Péronne, in der 1992 das eindrucksvolle Museum Historial de la Grande Guerre entstand. Obwohl das Museum eine französische Einrichtung ist, beschränkt es sich nicht auf eine nationale Sichtweise, sondern stellt die Ereignisse aus der Perspektive aller Nationen dar, die damals an der Schlacht an der Somme teilgenommen haben. Das Museum verzichtet weitgehend auf chronologische Darstellungen des Kriegs-und Schlachtenverlaufs, sondern stellt deren Auswirkungen auf den einzelnen Menschen in den Vordergrund.

Französischer Panzer "St. Chamond"

Französischer Panzer „St. Chamond“ im Innenhof

Hochinteressant wird das Museum auch dadurch, das es den Besucher mit Sichtweisen auf den Krieg, seine Ursachen und seine Auswirkungen konfrontiert, die aus ganz unterschiedlichen Perspektiven stammen und durchaus widersprüchlich sein können. Besonders anschaulich sind die vielen ausgestellten Zeitungstitelseiten aus England, Frankreich und dem deutschen Kaiserreich, die alle eine große Kriegsbegeisterung dokumentieren.

Die Ausstellung umfasst etwa 1.600 verschieden Objekte und ist in einzelne Bereiche unterteilt. Diese widmen sich der Vorkriegszeit, den Abläufen zwischen 1914 und 1916, der Totalisierung des Krieges von 1916 bis 1918 und der Nachkriegszeit. Man erfährt sehr viel über das Alltagsleben der Soldaten an vorderster Front und die fürchterlichen Folgen, die durch immer neue Waffensysteme und den Einsatz von Giftgas verursacht wurden. In einem separaten Kinosaal und auf zahlreichen Monitoren werden zeitgenössische Filme gezeigt, durch welche die dargestellten Themen anschaulich vertieft werden.

Das Museum Historial de la Grande Guerre

Historial de la Grande Guerre: Saal 2

Domizil des Museums ist ein mittelalterliches Schloss aus dem 13. Jahrhundert, das durch einen futuristisch wirkenden Anbau erweitert wurde. Erläuterungen und Informationen sind in französischer und englischer Sprache verfasst, sehr viele Exponate sind zusätzlich auf Deutsch erklärt.

Von April bis einschließlich September ist das Museum an jedem Tag durchgehend von 9.30 bis 18.00 Uhr geöffnet. In den übrigen Monaten sind die Öffnungszeiten weniger ausgedehnt und von Mitte Dezember bis Ende Januar ist das Historial de la Grande Guerre geschlossen.

 

Adresse:
Place André Audinot
F- 80200 Péronne

Es gibt eine umfangreiche Website, unter anderem auch in deutscher Sprache: www.historial.fr

 

© Historial de la Grande Guerre von BodokleckselEigenes Werk, [CC BY-SA 3.0] über Wikimedia Commons
© Französischer Panzer „St. Chamond“ von Tetris LEigenes Werk, [CC BY-SA 4.0] über Wikimedia Commons
© Historial de la Grand Guerre von Tetris L – Eigenes Werk, [CC BY-SA 4.0] über Wikimedia Commons