Sehenswürdigkeiten der Normandie – Discover-Normandy

Museum Mémorial de Caen – ein Museum der europäischen Geschichte

Museum Mémorial de Caen

Wie im gesamten Küstenbereich der französischen Normandie war die Landung der alliierten Truppen im Juni 1944 auch in der Stadt Caen ein einschneidendes Ereignis. In und um die Stadt kam es zu schweren Kämpfen und das Stadtzentrum wurde weitgehend zerstört. Das Mémorial de Caen erinnert schwerpunktmäßig an die damaligen Ereignisse. Es zeigt viele interessante Objekte und Informationen zur „Operation Overlord“, so nannten die Alliierten ihren Plan zur Landung in dieser Region Nordfrankreichs. Das Museum geht aber weit darüber hinaus und stellt das Geschehen in einen gesamteuropäischen Kontext. Es behandelt in einer zweiten Abteilung den gesamten Zweiten Weltkrieg und berücksichtigt dabei auch den Friedensvertrag von Versailles und seine Auswirkungen auf die politischen Entwicklungen in den 1920er und 1930er Jahren in ganz Europa. Ein dritter Ausstellungszyklus widmet sich der politischen Situation von 1945 bis zum Fall der Berliner Mauer 1989 und dem damit verbundenen Ende des Kalten Krieges.

Das Mémorial de Caen ist ein strenger kubistischer Bau, der auf einer weiten Freifläche steht. Der Zugang erfolgt über eine architektonisch wirkungsvolle Freitreppe, die auf die Mitte des weitläufigen Komplexes zuläuft. Der Standort ist nicht zufällig gewählt, denn hier war 1944 das regionale Hauptquartier der deutschen Besatzungstruppen. Der unterirdische Bunker, in dem die Kommandozentrale der deutschen 716. Infanteriedivision untergebracht war, ist Bestandteil des Museums und kann besichtigt werden. Hier ist auch ein Exemplar des legendären deutschen Enigma-Kodiergerätes ausgestellt. Rund um das Mémorial de Caen erstreckt sich eine große Parkanlage, der Parc international pour la Libération de l’Europe.

Denkmal "Non-violence" in Caen

Museum Mémorial de Caen: Denkmal „Non-Violence“

Alle Beschriftungen und weitergehenden Informationen sind dreisprachig in Französisch, Englisch und Deutsch verfasst. Die Besucher können auch auf einen Audio-Guide in deutscher Sprache zurückgreifen. Im Museum gibt es ein Café und ein Restaurant, Um Eltern eine konzentrierte Besichtigung zu ermöglichen, wird eine Art Kinderkrippe angeboten, in der Kinder von 3 Monaten bis 10 Jahren für maximal drei Stunden betreut werden können.

Das Museum ist von Februar bis Anfang November an jedem Tag von 9.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. In der übrigen Zeit sind die Öffnungszeiten temporär eingeschränkt.

Das Mémorial de Caen liegt etwas außerhalb am nördlichen Stadtrand, unmittelbar an der N 814. Die Adresse lautet:
Le Mémorial de Caen
Esplanade Général Eisenhower
F-14050 Caen
Tel.: +33(0)2 31 06 06 45
Website (französisch und englisch): www.memorial-caen.fr.

Weitere Informationen über den D-Day, die Landungsstrände und Museen.

 

© Museum Mémorial de Caen von Benoit-caenEigenes Werk, [CC BY-SA 3.0] über Wikimedia Commons
© Denkmal „Non-Violence“ von
jackmac34 | Pixabay

Schreibe einen Kommentar